Die 9 Arten der Honigbienen

Die Gattung Apis umfasst neun Arten von Honigbienen, acht davon leben ausschließlich in Asien. Wenn umgangssprachlich von Bienen oder Honigbienen gesprochen wird, sind fast ausschließlich europäische Unterarten (Ligustica, Carnica) der inzwischen weltweit in der Imkerei gehaltenen Westlichen Honigbiene gemeint. In vielen asiatischen Ländern wird aber auch noch die dort ursprünglich vorkommende Östliche Honigbiene in einfachen Klotzbeuten oder Höhlungen von Mauern gehalten. Zudem werden wild lebende Arten, vor allem die Riesenhonigbiene und die Zwerghonigbiene, in bescheidenem Umfang zur Honiggewinnung genutzt. Generell kann bei den Honigbienen in höhlenbrütende Arten (Östliche- und Westliche Honigbiene) und solche, die frei hängende Nester bestehend aus nur einer Wabe bauen (Riesenhonigbiene, Zwerghonigbiene, etc.), unterschieden werden. Der Schutz von Höhlen ermöglichte diesen Arten, sich sehr weit aus den tropischen Regionen heraus in gemäßigtere Klimazonen auszubreiten, wodurch sich regional verschiedene Bienenunterarten (Subspezies) herausgebildet haben.

  • Untergattung Megapis
    • Apis dorsata - Die Riesenhonigbiene
    • Apis laboriosa - Die Kliffhonigbiene (eventuell nur eine Unterart von Apis dorsata)
  • Untergattung Micrapis
    • Apis florea - Die Zwerghonigbiene
    • Apis andreniformis - Die Buschbiene
  • Untergattung Apis
    • Apis cerana - Die Östliche Honigbiene
    • Apis mellifera - Die Westliche Honigbiene
    • Apis koschevnikovi -Die Rote Biene von Borneo
    • Apis nigrocincta
    • Apis nuluensis - Die Asiatische Bergbiene (eventuell nur eine Unterart von Apis cerana)

Wird fortgesetzt.

Joomla templates by a4joomla